Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Rasperry Pi

  1. #1
    Registered User
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    358
    Renommee
    166

    Rasperry Pi

    Hallo zusammen,

    ich möchte mir nen PI als Router für unterwegs zusammenbaun.
    Er soll sich per WLAN/UMTS oder LAN mit dem Internet verbinden, und diese Verbindung per WLAN weitergeben.

    Wo bestellt ihr eure PI Teile?

    Gruß.
    Athlon 700, 256MB SD 133, 20GB WD 7200 U/Min IDE 133, Elsa Erazor III Pro, 17" TFT, Windows XP Pro SP0, Opera 6, DSL 786

  2. #2
    Registered User
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    402
    Renommee
    270

    AW: Rasperry Pi

    Habe mir vorgestern erst einen Pi bei Ebay bestellt, kann den jedoch noch nicht verwenden, weil der noch ein "TF to SD"-Adapter braucht :S

    https://www.modmypi.com/raspberry-pi...rd-adaptor-mmp

    Beim Durchstöbern hatte ich nichts davon gelesen...
    Über das neue Zeitalter der Gehirne eines Menschen!
    echo 'main() { char z[] = "ping "; for(;printf(z);z[1]^=6); }' > a.c; gcc a.c -o a; ./a # 16.11.2011 02:51

  3. #3
    Registered User
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    358
    Renommee
    166

    AW: Rasperry Pi

    Interessante Seite.
    Werde mich wohl ein bisschen damit beschäftigen. Eventuell für Heim-Automation geeignet
    Athlon 700, 256MB SD 133, 20GB WD 7200 U/Min IDE 133, Elsa Erazor III Pro, 17" TFT, Windows XP Pro SP0, Opera 6, DSL 786

  4. #4
    Registered User
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    358
    Renommee
    166

    AW: Rasperry Pi

    Interessante Seite.
    Werde mich wohl ein bisschen damit beschäftigen. Eventuell für Heim-Automation geeignet
    Athlon 700, 256MB SD 133, 20GB WD 7200 U/Min IDE 133, Elsa Erazor III Pro, 17" TFT, Windows XP Pro SP0, Opera 6, DSL 786

  5. #5
    Moderator
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    965
    Renommee
    892

    AW: Rasperry Pi

    Hallo,
    das funktioniert. Ist ein nettes Bastelprojekt, allerdings bist du evt mit einem fertigen Router günstiger dran und hast nicht die Probleme, dass beim Pi die SD-Karte aus dem Gehäuse ragt, die Wifi-Antenne absteht etc etc...
    Das ist dann kein Problem, wenn er zuhause auf dem Tisch steht, aber wohl dann, wenn du ihn öfter mitnehmen willst.

    Wir haben das experimentellerweise bei uns in der Firma so ähnlich gelöst: Der RPi hängt am LAN und bekommt per DHCP seine IP. Er baut via USB-Wifi-Stick einen Wifi-Hotspot als Gast-Netzwerk (mit NAT und eigenem DHCP) für Besucher auf.
    Dieses Netzwerk ändert täglich sein Passwort. Das funktioniert mit einem kleinen Skript, welches per Cron nachts automatisch gestartet wird. Das aktuelle Passwort wird auf einem 2-Zeilen-LC-Display (ca 3€!) ausgegeben, welches am Pi verbaut ist.

    Zwei dieser PIs stehen bei uns in Besprechungsräumen, wo sich Besucher dann schnell und unkompliziert WLAN verschaffen können.

  6. #6
    Registered User
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    358
    Renommee
    166

    AW: Rasperry Pi

    Naja, das Gerät soll nicht ständig in die Tasche oder so, sondern im Hotel für mindestens ne Woche aufgebaut sein, wenn nicht sogar 5 Wochen.
    Deswegen stört es mich nicht.

    Interessante Sache mit dem Hotsport, es-de-we.

    Habe den rpi jetzt auch bei Reichelt gesehen:
    http://www.reichelt.de/Programmer-En...FQdY3godFzUAWQ

    Wollte mich ja sowieso mal ein bisschen mit Elektronik eindecken.

    Da ich geade am Renovieren bin inkl. Einbau einer Fussbodenheizung, denke ich ernsthaft über eine Heizungssteuerung nach - ein rpi pro Raum, ein Temperatursensor.

    Gruß.
    Athlon 700, 256MB SD 133, 20GB WD 7200 U/Min IDE 133, Elsa Erazor III Pro, 17" TFT, Windows XP Pro SP0, Opera 6, DSL 786

  7. #7
    Registered User
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    370
    Renommee
    77

    AW: Rasperry Pi

    Hab mir vor kurzem einen für raspbmc bei Conrad geholt, läuft seitdem stabil 24/7, alles wunderbar!
    So gut dass ich mir wohl zum basteln noch einen holen muss, das xbmc will ich eigentlich schon gar nicht mehr abschalten.

    @es-de-we:
    Es gibt mittlerweile Adapter die nicht mehr überstehen z.b. (da die Seite schon genannt wurde) https://www.modmypi.com/raspberry-pi...d-card-adaptor

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •